Ahrensfluchter Theaterwerkstatt - Texte fürs Schülertheater


Alle Stücke außer "Die tote Hand" sind bühnenerprobt. Sie wurden erfolgreich von Haupt- und Realschülern der jeweiligen Altersgruppe aufgeführt. Die Themen und Rollen wurden nach den Ideen und Wünschen der Darsteller gestaltet, sind also nah dran an der jeweiligen Altersgruppe.
Sortierung nach den beiden neuen Stücken: absteigend nach Stücklänge.

Die hier herunterladbaren pdf-Dateien enthalten etwa die Hälfte des jeweiligen Stücktextes. Bei Aufführungs-Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf unter
hb@ahrensfluchter-theaterwerkstatt.de

Das Mädchen-Stück "Operation Schönheit" kann komplett heruntergeladen werden; die Aufführung zu nichtkommerziellen Zwecken ist frei.

NEU: Zwei witzige Stücke für altersgemischte Gruppen:
"Fürst Leo, der Fantastische"
"Ein romantischer Abend am Strand"


  

"Fürst Leo, der Fantastische"
8 bis 15 Jahre
25 Min.
7w, 4m

Zwei Familien beim Geocaching und der Gesang eines toten Fürsten
Die Ahnenforscherin Natalia sucht nach Spuren des Fürsten Leonhard Heinrich Carolus Winifred von Eichenfels, genannt Leo, der Sangesfreudige. Fürst Leo war ihr Ururur...großvater. Dabei stößt sie auf zwei Familien, die mit unterschiedlichen Erwartungen nach einem Geocache suchen und treibt ein lustiges Spielchen mit ihnen.
  

  

"Ein romantischer Abend am Strand"
8 bis 15 Jahre
20 Min.
7w, 4m

Ein junges Paar versucht, den Sonnenuntergang zu genießen
Abends am Strand, die Sonne geht unter: Das könnte Romantik pur sein - wenn es da nicht diese komischen Figuren gäbe, die einem dauernd in der Sonne stehen. Der schwierige Beginn einer jungen Liebe. Ein Hund taucht auf, den es gar nicht gibt, eine mystische Tänzerin, ein Philosoph und ein paar Kinder, die Aufmerksamkeit suchen.
  

  
  


"Die Feenwette"
ab 8. Klasse
45 Min.
7w, 2m

Ein Stück über Mobbing und wie man sich wehren kann
Die Musterschülerin Mona wird von ihren Mitschülern bedroht, von ihrer Lehrerin schikaniert, aber sie lernt, sich zu wehren. Eine gute und eine böse Fee versuchen, Schicksal zu spielen: Sie wetten darum, aus Mona ein übles Miststück machen zu können bzw. darum, eben dies zu verhindern.
  

  

"Viel Lärm um nichts"
ab 8. Klasse
40 Min.
4w, 6-8m

Intrige und Eifersucht frei nach Shakespeare
Claudio, ruhmreicher Held so mancher Schlacht, kennt sich mit Frauen nicht so gut aus. Er verliebt sich in die schöne Hero und will sie auch gleich heiraten. Doch die hasserfüllte Marietta inszeniert ein nächtliches Treffen, um Claudio glauben zu machen, dass Hero ihm untreu wäre. Der Plan geht auf, Claudio verstößt Hero vor dem Traualtar. Zwei komische Diener und ein seltsames Liebespaar greifen ein - und der Schluss dieses trotzdem witzigen Stücks ist ein anderer als vor 400 Jahren.
  

  

"High Society Casting"
ab 9. Klasse
40 Min.
11w

Milliardärstochter lädt zum Geburtstag ein
Das Stück spielt in einem Elite-Internat, in dem die Hotelketten-Erbin Bella den Ton angibt, denn ohne den Kredit ihres Vaters wäre das Internat pleite. Zu Bellas bevorstehendem Geburtstag spielt sie ihre Macht nochmal besonders aus, denn nur eine Mitschülerin soll eingeladen werden. Zu diesem Zweck veranstaltet Bella ein Casting, an dem zum Unmut der anderen auch drei ärmere Schülerinnen teilnehmen, die dieses Internat über eine Hochbegabtenförderung besuchen. Doch trotz Trickserei läuft nichts nach Plan ...
  

  
  


"Institut für geheime Erfindungen"
ab 8. Klasse
40 Min.
7w, 5m

Über Menschen, die sich für wichtiger halten, als sie sind
Der Chef pflegt vor allem seine Karriere, sein Stellvertreter sammelt bunte Heftchen. Der Hausmeister fühlt sich als der eigentliche Chef und demonstriert dies auch regelmäßig, während die Forschungsleiterin mit ihren Fremdwortkenntnissen brillieren möchte. Da das Institut äußerst sicherheitsbewusst arbeitet, kennen sich die Mitarbeiter nur unter Decknamen. Und ihre Erfindungen sind so geheim, dass sie selbst nicht wissen, was sie da produzieren. Hauptsache, sie verkaufen sich. In dieser Situation wird eine neue Laborantin eingestellt, die den Laden doch etwas durcheinander bringt.
  

  

"Agentur Rache"
ab 8. Klasse
40 Min.
12w

Ein modernes Märchen über negative Gefühle, die die Entwicklung hemmen
Zwei Frauen haben ein neues Geschäftsmodell entwickelt: Sie wollen anderen Frauen, die sich an irgendjemand rächen wollen, die Gelegenheit dazu verschaffen - gegen entsprechende Gebühr versteht sich. Die als Opfer vorgesehenen Frauen werden unter einem Vorwand ins Schloss Horostein gelockt, wo die Rächerinnen bereits warten. Doch so einfach wie gedacht entwickelt sich die Sache ganz und gar nicht - die Rächerinnen sehen sich unerwartet mit ihren Schwächen konfrontiert. Und dann sind da auch noch die beiden Schlossgeister, die Gefallen daran finden, die Geschichte ein bisschen zu steuern ...
  

  

"Macbeth und die Hexen"
ab 9. Klasse
35 Min.
4w / 3m oder mehr

Das Shakespeare-Drama als Comedy neu geschrieben - komplett in Reimform.
Nach erfolgreicher Schlacht begegnet Macbeth drei Hexen. Sie sagen ihm voraus, dass er bald König sein wird. Als die Lady Macbeth davon erfährt, beschließt sie, sofort Nägel mit Köpfen zu machen: Gemeinsam mit ihrem noch zögerlichen Gatten bringt sie den amtierenden König um. Macbeth beginnt eine Schreckensherrschaft - weitere Voraussagen der Hexen wiegen ihn in Sicherheit. Doch die erweist sich als trügerisch, denn die Hexen treiben ein Spiel - ein lustiges Menschenexperiment ...
  

  
  


"Keine Trauer um Fernando"
ab 8. Klasse
35 Min.
6w, 3m

Ein witziges Stück über den Ernst des Geschäftslebens
Das Stück beginnt auf einem Friedhof. Die Asche des Geschäftsmanns Fernando wird beigesetzt. Wirklich traurig ist wegen seines Todes aber niemand - zu böse hat Fernando seiner Umwelt mitgespielt. Falsche Versprechungen, üble Tricks und verlassene Frauen beschreiben sein Handeln. Einige - wie z.B. sein größter Konkurrent - wollen eigentlich nur sicher sein, dass Fernandos Überreste tatsächlich unter die Erde kommen. Hat er sie womöglich auch in seinem Tod noch getäuscht? Denn Fernando war mit allen Wassern gewaschen. Unzweifelhaft ist allerdings, dass er jede Menge Schulden angehäuft hatte und dass seine Firma pleite ist. Aber am Ende sorgt er doch noch für eine Überraschung ...
  

  

"Harakiri?"
ab 7. Klasse
30 Min.
5w / 3 bzw. 4m

Eine spießige Geburtstagsfeier wird zum blutigen Krimi
Bei Omas Geburtstag fehlt Opa. Seine Leiche liegt auf dem Dachboden, mit aufgeschlitztem Bauch. Hat er sich nach einem alten japanischen Brauch selbst umgebracht? Ein etwas abgedrehter Kommissar ermittelt, ob nicht doch jemand nachgeholfen hat, denn verdächtig sind natürlich alle Geburtstagsgäste, die sowieso nur aus verwandtschaftlicher Pflicht gekommen sind.

In Version 2 gibt es einen zweiten Kommissar.
  

  

"Der Held ist krank"
ab 7. Klasse
30 Min.
3w / 3m

Eine Parodie auf das Showgeschäft
Sunny Boy, der große Star, weigert sich, an dem kommenden Weltcontest teilzunehmen, weil er Angst hat, das viele Geld, das er dabei gewinnen würde, wieder zu verlieren. Von seinem Umfeld wird er großem Druck ausgesetzt, denn seine Managerin, sein Arzt, seine Schwester, eine Apothekenhelferin und auch ein Reporter sehen in Sunny Boy eine großartige Geldquelle für sich selber.
  

  
  


"Aschenputtel"
ab 6. Klasse
30 Min.
7w / 4-5m

Ein Stück über Mobbing, sehr frei nach den Gebrüdern Grimm
Aschenputtel heißt hier Julia und der Prinz ganz zufällig Romeo. Julia wird von ihren Stiefschwestern und ihrer Stiefmutter gequält, ihr Vater kümmert sich nur um seine Geschäfte. Julia schafft es zwar, mit Hilfe der Täubchen die Linsen aus der Asche zu sortieren, aber zum Fest des Prinzen darf sie trotzdem nicht. Deshalb geht sie heimlich, findet den Prinzen allerdings ziemlich langweilig. Denn Prinz Romeo ist zwar auf Brautsuche, aber wirklich interessiert ist er nur am Geldzählen.
  

  

"Der Froschprinz"
ab 8. Klasse
30 Min.
4w / 5m oder mehr
(16 Rollen)

Am Hofe dreht man ab, sehr frei nach Grimms Froschkönig
Der Frosch möchte nicht gebraten auf dem Teller der Prinzessin landen, sondern lieber von ihrem Teller essen. Und er möchte noch mehr ... Hier geht es um die Liebe in ihren verschiedenen Erscheinungsformen, einen französischen Prinzen, der schlecht zu Fuß ist, und eine verzweifelte Königin, die nicht die Dementen-Pflegerin für den König spielen will. Denn der will immer zu seinem Volk sprechen und das ist ausgeprochen peinlich.
  

  

"Götz von Berlichingen"
ab 7. Klasse
25 Min.
4-5w, 4-6m
(16 Rollen)

Witzige Kurzfassung des Goetheschen Heldenstücks
Götz liegt in blutigem Streit mit dem Bischof von Bamberg. Als er auch noch den Herrn von Weislingen gefangen nimmt - einen Vertrauten des Bischofs - bringt er das Fass zum Überlaufen. Aber nicht nur mit Soldaten, sondern auch mit weiblicher List geht es Götz an den Kragen. Selbstüberschätzung, politische Intrigen und missbrauchte Liebe sind die Themen dieses Stücks, in dem die Helden zu komischen Figuren werden.
  

  
  


"Gemeinschaft der erlösten Sünder"
ab 7. Klasse
25 Min.
4w, 4m

Über das Leben in einer seltsamen Sekte
Der Sektenführer hätte gern die ganze Menschheit unter sich und befiehlt seinen Schäfchen, schnell neue Mitglieder zu finden. Doch sein Stellvertreter plündert heimlich die Kasse, dessen Frau träumt von einer neuen Liebe und die anderen Mitglieder hecken lieber Intrigen aus als neue Mitglieder zu werben. Die Unzufriedenheit wächst und führt zu einem dramatischen Ende. - Ein witziges Stück über die Auswüchse autoritärer Religiosität.
  

  

"Siegfried spielen"
ab 8. Klasse
25 Min.
10w

Zehn Mädchen spielen die Nibelungen-Sage nach
Ritterliche Helden, Schlachten, Jungfrauen, die zu erobern sind; Liebe, Eifersucht, Intrige, Verrat - kurz: das Nibelungen-Lied. Ist es heute noch aktuell? Aber sicher - auch wenn die Figuren nicht mehr ganz ernst zu nehmen sind. Zehn Mädchen untersuchen Siegfried, Kriemhild, Hagen und Co. auf ihre heutige Brauchbarkeit und finden sie eher komisch. Und doch sind diese "Helden" nicht so von gestern, wie zuerst gedacht. Parallelen zu ihren Vorstellungen von Ehre, Ruhm und Leidenschaft sind schließlich noch überall zu finden.
  

  

"Im Himmel"
ab 8. Klasse
25 Min.
6w, 4m

Ein heiteres Stück über bekannte und unbekannte Tote, die vor Petrus über ihr irdisches Sein berichten müssen
Eines Tages erscheinen Prinzessin Diana, Rudolf Mooshammer, der 'Sex Pistols'-Bassist Sid Vicious und einige weniger bekannte Tote vor Petrus, um in die richtige Abteilung der himmlischen Organisation eingewiesen zu werden. Hierfür müssen aber erst einmal Berichte über die Neuzugänge verfasst werden, die nun einer etwas seltsamen Befragung unterzogen werden - und die himmlische Datenbank ist schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand. Irgendwie kommt den Toten das Leben im Himmel bekannt vor ...
  

  
  


"Witches' Shopping"
ab 8. Klasse
25 Min.
5w

Eine skurrile Arbeits- und Konsumwelt tut sich auf
Rotkäppchen, Schneewittchen, Dornröschen, Cinderella und Frau Holle sind auf Shopping-Tour - im Kaufhaus der Hexe, die sich Gretel als Arbeitssklavin hält. (Ihr Bruder Hänsel ist wegen der Arbeitsbedingungen bereits vom Dach gesprungen.) Auch Rumpelstilzchen schleicht sich an, allerdings mit ganz anderen Absichten. Eine Satire über heutigen Konsum inklusive Alkohol- und Tablettensucht, Starallüren und Suizid-Gedanken.
  

  

"Schneewittchen
(Sex & Drugs
& High Society)"
ab 8. Klasse
25 Min.
5w / 1m oder 3w / 3m

Eine Persiflage auf das Showgeschäft
Diese Inszenierung ist ganz sicher kein Kindermärchen. Hier geht es um Drogen, dämliche Fernsehshows und einen recht schrägen Begriff von Schönheit. Schneewittchen ist ein Gruftie, ihre Schwiegermutter ein herrschsüchtiges Ekel und die sieben Zwerge eine Drogen-WG. Wegen akuter Probleme sind allerdings nur zwei von ihnen anwesend. Und der Prinz heißt Dieter ... Eine echte Gruselstory.
  

  

"Heinrich und Agathe"
ab 7. Klasse
25 Min.
5w / 4m oder mehr
(12 Rollen)

Romeo und Julia" in die 1950er Jahre versetzt - mit einem guten Ende
Willibald ist der uneingeschränkte Herrscher über seine Würstchenbude. Seine Töchter Elfriede und Agathe haben unbedingt zu gehorchen. Und vor allem sollen sie sich nicht mit dem jungen Heinrich einlassen. Dessen Vater Rudolf hält Willibald - nicht ganz zu Unrecht - für einen Proleten und verbietet seinem Sohn deshalb den Umgang mit der ganzen Familie. Und dann ist da noch ein obskurer Graf, der es auf Agathe abgesehen hat - zur Not würde er aber auch Elfriede nehmen ...
  

  
  


"Im finstersten Walde"
ab 8. Klasse
25 Min.
6-7w / 1m

Das Hexenhaus wird zum Erziehungslager, sehr frei nach Grimms Hänsel und Gretel
Das Hexenhaus aus Hänsel und Gretel wird zum Erziehungslager nach den militärisch ausgerichteten US-Vorbildern. Da zwei Gefangene zu wenig sind, werden auch gleich noch Schneewittchen und Rotkäppchen mit eingesperrt. Die Lagerchefin hofft, durch getürkte Erfolgsmeldungen ein paar Milliönchen aus dem Erziehungsministerium abziehen zu können. Aber die Gefangenen wehren sich - und singen können sie auch.
  

  

"Pingu Film Inc."
ab 8. Klasse
20 bzw. 25 Min.
3w / 3 bzw. 4m

Eine Gruppe von Job-Bewerbern soll unter sich ausmachen, wer den Job bekommt
Die Firma Pingu-Film sucht noch einen Zwergen-Darsteller für ihre Schneewittchen-Produktion. Fünf Bewerber/innen wurden zu einem Casting gebeten, das ganz anders abläuft als erwartet. Sie sollen nämlich unter sich ausdiskutieren, wer für die Rolle am besten geeignet ist. Klar, dass die meisten von ihnen erstmal sich selbst vorschlagen. Aber so kommen sie offensichtlich nicht zum Ziel ... Ein satirisches Stück mit einem überraschenden Ende.

In Version 2 gibt es einen weiteren Jobbewerber.
  

  

"Marie und Marie"
ab 7. Klasse
20 Min.
6w oder mehr (14 Rollen)

Ein Tatort sehr frei nach Grimms Frau Holle
Zwei Tatort-Kommissarinnen untersuchen den Pech-Anschlag auf eine junge Frau namens Marie und stoßen dabei auf die kriminelle Vergangenheit ihrer Stiefschwester, die auch Marie heißt und wegen eines Apfel-Diebstahls im Gefängnis saß. Dort ist sie allerdings ausgebrochen, deshalb wurde die Aufseherin Frau Holle entlassen. Die findet aber bald einen neuen Job: Sie sagt im Fernsehen das Wetter an.
  

  
  


"Die tote Hand"
ab 8. Klasse
20 Min.
4w / 1m

Ein Kriminalstück um eine unvollständige Leiche
Wie kommt die Hand in die Bar ihres ehemaligen Besitzers? Und wo ist der Rest der mutmaßlichen Leiche? Verdächtig sind natürlich alle, die nach und nach in der Bar eintreffen: der Barmann, die Kellnerin, die Ehefrau, die Ex-Geliebte. Denn sie alle haben den Mann gehasst. Aber die Kommissarin ist schnell zur Stelle und sie findet einiges heraus ...
  

  

"Operation Schönheit"
ab 8. Klasse
17 Min.
6w

Ein absurd-sarkastisches Stück, in dem die Patientinnen auf ihre Schönheits-Operation vorbereitet werden
Anna will sich die Nase vergrößern lassen, Claudia ihren Silberblick richten; Kristin möchte Fett loswerden und Jennifer ihre Hände für einen Model-Job verschönern lassen; Magdalena plant gleich ein komplett neues, zeitgemäßes Körper-Design. Alle treffen sich im Wartezimmer der Klinik. Die Vorbereitungen auf die OP kommen ihnen allerdings etwas ungewöhnlich vor ...